Facebook Button Twitter Button RSS Button Google+ Button
Geld verdienen mit Youtube

Schaust du gerne YouTube-Videos und möchtest nun endlich ebenfalls auf der Videoplattform durchstarten? Fragst du dich, wie man eigentlich auf YouTube Geld verdienen kann? Hast du den Traum von einer großen Followerschaft und möchtest du wissen, wie du diese bekommst? Dann lies diesen Beitrag jetzt weiter und verfahren wird.

 

Auf YouTube Geld verdienen: Mit diesen Tipps gelingt der Einstieg

 

In den vergangenen Jahren hat sich YouTube zur führenden Videoplattform im Internet herauskristallisiert. Seitdem hat sich das Business zunehmend Professionalisierung, weshalb auch immer mehr Menschen von YouTube Einnahmen leben können. Bevor die das auch gelingt, musst du natürlich erst einmal einen YouTube Account erstellen. Dies kannst du kostenlos tun, indem du eine E-Mail-Adresse anlegst.

 

 

Nachdem mir das gelungen ist, kann es eigentlich auch schon ans Eingemachte gehen. Daher kannst du im Anschluss umgehend mit der Videoproduktion starten, solange du über ein entsprechendes Equipment verfügst. Dazu gehört in aller erster Linie eine qualitativ hochwertige Videokamera. Viele YouTuber nutzen dazu eine Spiegelreflexkamera. Weiterhin benötigst du in entsprechendes Mikrofon, eine vernünftige Belichtung und eine Software, mit der du anschließend deine Videos optimal schneiden kannst. Am Anfang musst du daher etwas in die YouTuber-Karriere investieren, damit du von der Qualität auch mit deiner Konkurrenz mithalten kannst. Sobald du dann ein Video aufgenommen und geschnitten hast, kannst du dieses ganz simpel in deinem Account hochladen. Das Video wird dann innerhalb kurzer Zeit auf YouTube veröffentlicht.

 

Youtube Geld Verdienst

 

Wahrscheinlich fragst du dich jetzt: wie verdiene ich auf YouTube eingestellt? Dazu gibt es im wesentlichen drei Möglichkeiten. Diese möchten wir jetzt verraten. Für die erste Möglichkeit bewegst du dich in deine Account-Einstellungen und klickst dort auf Videos monetarisieren. Weiter unten auf der Seite findest du einen Bereich, in dem steht, Richtlinien für Partner. Dort kannst du deinen YouTube Account mit einem AdSense-Konto verknüpfen. Anschließend wirst du auf die entsprechende Seite weitergeleitet. Nun kannst du dir kostenlos ein Adsense-Konto erstellen. Zum Schluss musste das entsprechende Formular ausfüllen und abschicken. Dieses wird dann geprüft und du erhältst innerhalb ein bis zwei Wochen Antwort darüber, ob dein Kanal zugelassen wurde.

 

 

Ist dies der Fall, dazu umgehend mit dem Geld verdienen loslegen. Dazu werden dir im wesentlichen drei Möglichkeiten geboten. Als aller erstes hast du die Möglichkeit über Werbeeinblendungen Geld zu verdienen. Damit sind beispielsweise die kurzen Videos gemeint, die du häufig vor einem YouTube Videos siehst. Oder die Werbebanner, die in den Videos oder in der Seitenleiste erscheinen. Klickt ein Besucher deines Accounts auf eines dieser Videos, erhältst du Geld für den Klick. Wie genau du bekommst, bleibt ein Geheimnis, das YouTube streng gehütet.

 

Eine andere Möglichkeit Geld zu verdienen besteht eine Platzierung von Product-Placement. Damit sind Produkte gemeint, die du in den Videos vorstellst und dafür vom entsprechenden Unternehmen Geld bekommst. Natürlich, dass es die dritte Möglichkeit, kannst auf dem eigenen Kanal auch eigene Produkte oder Dienstleistungen bewerben.

 

 

Fazit:

 

YouTube bietet sowohl Unternehmen als auch Solopreneuren die Möglichkeit auf finanziellen Erfolg

 

 

In diesem Beitrag hast du erfahren, wie du einen YouTube Account erstellen kannst, welches Equipment du benötigst und wie du mit YouTube Geld verdienen kannst. Deinem Erfolg auf dem Videoportal steht demnach nichts mehr im Wege. Registriere dich daher noch heute auf YouTube, lade deine ersten Videos hoch und überzeugen sich selbst von den vielen Möglichkeiten, die YouTube bietet.

Angebot eingestellt von

Rund um das Thema Zusatzverdienst stellen treten immer wieder neue Fragen auf. Was und wieviel können Schüler, Studenten oder Mütter in Elterzeit hinzuverdienen. Diese und viele mehr Fragen beantworten wie hier.

Kommentare